Dr. med. Angelika Sternfeld

Angelika Sternfeld ist geborene Landshuterin und begann ihre Mediziner-Ausbildung an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Über Aufenthalte an renommierten Kliniken weltweit, darunter die Harvard Medical School in Boston (USA) und die University of Melbourne (Australien), gewann sie Einblicke in moderne Versorgungs- und Therapieformen. Neben der Arbeit mit Patienten widmete sich Angelika Sternfeld auch der Erforschung von Tumorzellen. Im Jahr 2000 promovierte sie über Tumorforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Auf der Suche nach einem herausfordernden und umfassenden Fachgebiet entschied sie sich für eine Spezialisierung in der Inneren Medizin. Die Anerkennung als Fachärztin erhielt sie im Jahr 2010. Sie arbeitete von 2004 bis 2013 als Assistenzärztin am Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München. Die dortigen Erfahrungen nutzte sie, um sich stetig weiterzubilden. So erhielt sie 2010 von der Deutschen Diabetes Gesellschaft die Anerkennung als Diabetologin und 2013 von der Bayerischen Landesärztekammer die Facharztanerkennung Endokrinologie.

Sie war mehrere Jahre auf der diabetologisch-endokrinologischen Schwerpunktstation der LMU München tätig, außerdem in der Diabetesambulanz (einschließlich der spezialisierten Fußambulanz) und der Endokrinologischen Ambulanz. Neben der langfristigen und engmaschigen Versorgung von Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1 und 2 behandelte sie schwangere Patientinnen mit Schwangerschaftsdiabetes sowie Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1 vor und nach Nieren-/Pankreastransplantation. Im Bereich Endokrinologie kümmerte sie sich hauptsächlich um Patienten mit Schilddrüsen-, Nebennieren- und Hypophysenerkrankungen, ebenso war sie in der Osteoporose- und Bluthochdrucksprechstunde tätig.

Ihre besonderen Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Patienten ließ Angelika Sternfeld auch in ein Buch einfließen. So veröffentlichte sie gemeinsam mit einer Kollegin „Anamnese und körperliche Untersuchung“ (Seiderer-Nack, Sternfeld), ein Fachbuch zum Thema Diagnose, klinische Arbeit und Arzt-Patienten-Beziehung. Patienten schätzen ihre klare und warmherzige Art und ihre Fähigkeit, komplexe Sachverhalte verständlich zu erklären. „Ich möchte Menschen helfen und es ist mein Ansporn, dies nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen mit Einfühlung und moderner Technik umzusetzen“, erklärt die Medizinerin.